Navigation
Home > NEWS

JHV: SV Oberbergkirchen trotz Corona-Einschränkungen gewachsen

Der Hauptverein des SV Oberbergkirchen hielt kürzlich nach einem Jahr Pause wieder eine Jahreshauptversammlung ab. Zwar konnte Vorsitzender Anton Weichselgartner kaum über Aktivitäten berichten, trotzdem gab es einige Informationen rund ums Vereinsleben, das nun langsam wieder Fahrt aufnimmt.

Der 13 Jahre alte Vereinsbus wurde verkauft, dafür erwarb der Verein einen neuen Bus von Alfred Häusler, der ein großer Unterstützer des SVO ist. Im vergangenen Jahr hatte außerdem Raphael Bach das Amt des Kassiers kommissarisch übernommen und wurde nun auch offiziell gewählt. Erfreulicherweise ist der SVO im Corona-Jahr 2020 nicht geschrumpft, sondern sogar gewachsen. Von 740 Mitgliedern am 1.1.2020 war die Zahl auf 786 bis zum Tag der Versammlung gestiegen, es hatte nur 19 Austritte gegeben.

Bürgermeister Michael Hausperger erwähnte neben seinen Grußworten, dass das Elektro-Fahrzeug der Gemeinde dem Sportverein ebenfalls zur Verfügung steht. Die Übungsleiter und Trainer können sich registrieren lassen, um z. B. für Fahrten mit der Jugend das E-Auto auch kostenfrei nutzen zu können.

Abteilung Fußball boomt
Der Vorsitzende der Abteilung Fußball Sepp Greimel freute sich, dass die Abteilung boomt und „alles im grünen Bereich“ ist. Dank einer Beregnungsanlage mit einem 40 m3 großen Regenwassertank kann der Platz nun gewässert werden, ohne einen Tropfen Trinkwasser zu verbrauchen. Er wies außerdem auf den Altkleidercontainer am Eingang zum Sportplatz hin. Für die dort gesammelten Spenden gehen je Tonne 40 Euro an den Verein.

Auszug aus dem Bericht von Sabine Gillhuber, erschienen auf www.oberbergkirchen.de

Top